Hallo Freunde!

Schön, das ihr den Weg auf meinen Blog gefunden habt! Auf dieser Seite könnt ihr ein wenig mehr über meine Person erfahren – manches ist einigen schon bekannt, anderes ist für die meisten neu. Nehmt euch die Zeit, stöbert ein wenig und habt hier eine gute Zeit.

Eure Vaash

Wer bin ich?

Mir fällt es unglaublich schwer mich selbst zu beschreiben – in Social Media war ich immer der Typus Mensch, der in der Beschreibung „Schreib mich an und finde es einfach heraus“ angegeben hat.

Das funktioniert an dieser Stelle aber leider nicht, daher fange ich einfach mal mit einem kleinen Steckbrief an:

Name: Vaash
Alter: 31
Geschlecht : Genderfluid
Beziehungsstatus: verheiratet

An sich sagt das schon eine Menge, aber auf einige Punkte mag ich näher eingehen.
Der Name ist natürlich nicht mein bürgerlicher Name, aber im Moment fühle ich mit diesem sehr wohl.

Er hängt auch mit meinem Geschlecht zusammen, denn als genderfluide Person empfinde ich mich manchmal als männlich, manchmal als weiblich und sehr oft als etwas dazwischen.

Mein biologisches Geschlecht ist männlich. Ich bin auch als Mann verheiratet und habe ein Kind.

Was mache ich?

Lange wusste ich nicht, wer oder was ich bin und habe mich mit diesen Themen häufig allein gelassen gefühlt. Meine Frau hat mich dabei immer unterstützt, doch Zugang zu einer breiteren Community habe ich nie gefunden.

Das hat mich dazu veranlasst diesen Blog zu schreiben: auf der einen Seite, um andere Menschen an meinen Erlebnissen, Gefühlen und Gedanken als genderfluide Person teilhaben zu lassen. Auf der anderen, um auch über meine Hobbies zu schreiben.

Hier mal eine kurze Liste von Dingen, die ich gerne mache:

  • Lesen
  • Schreiben
  • Musik hören
  • Pen and Paper spielen
  • Neuerdings scheinbar auf Veranstaltungen gehen

Wie kann ich dir helfen?

Schwere Frage. Ich glaube in dem ich deine Zeit vertreibe und dir das Gefühl vermittele, dass du nicht alleine bist. Manchmal drängt sich mir das Gefühl auf, der einzige Mensch zu sein, der dieses oder jenes Problem, den Gedanken oder diesen einen Wunsch zu haben – obwohl das bestimmt nicht der Fall ist.

Und wenn es dir da auch so geht, dann kann ich dir helfen, in dem du auf diesen Blog meine ganz privaten Gedanken und Gefühle findest, die dir zeigen, dass du nicht alleine bist.

Wenn es dir nicht so geht und du mit dir selbst im Reinen bist, dann findest du hier sicherlich auch die Möglichkeit von außen einen Einblick in die Gefühle eines genderfluiden Menschen nehmen zu können und damit mehr Verständnis entwickeln zu können.

Du hast noch mehr Fragen?

Wenn du hier angekommen bist und noch mehr Fragen zu mir oder meinem Blog hast, dann stell sie mir doch einfach direkt. Du kannst mich jederzeit über Instagram, Facebook oder gerne auch per Mail anschreiben – oder hier auf dem Blog kommentieren.

Jetzt abonnieren!

Erhalte die neuesten Artikel direkt als Mail!